Die Wirkung des koreanischen Ginseng-Berater.de Ginseng (Panax ginseng)

Ginseng für die Wechseljahre

Schnelle Hilfe in den Wechseljahren mit Ginseng

Die weiblichen Wechseljahre sind ein Schutz für den Körper und ein mögliches Kind. Wenn die mögliche Mutter zu “alt” wird, um die Belastungen einer Schwangerschaft zu meistern oder das Ungeborene nicht mehr ausreichend versorgt werden könnte, regelt das Gehirn die hormonelle Aktivität herunter, so dass eine natürliche Schwangerschaft unmöglich wird.

Bei manchen Frauen machen sich die Wechseljahre kaum bemerkbar, außer das die Regel unregelmäßig wird und irgendwann ausbleibt. Andere Frauen fühlen sich tatsächlich “alt”, weil sie durch die hormonelle Umstellung vielerlei Beschwerden erleiden, wie z. B. Müdigkeit, Lustlosigkeit, Depressionen, Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen und so fort.

Viele Frauen lassen sich dann auf eine Hormontherapie ein. Dadurch verschwinden die Beschwerden, aber gesund ist das nicht. So hat sich gezeigt, dass das Risiko von Brustkrebs deutlich dadurch ansteigt. Wirklich hilfreich ist diese “Therapie” nicht, denn sie verschiebt die Beschwerden nur auf einen späteren Zeitpunkt, der dann eintritt, wenn frau die Behandlung abbricht.

Koreanischer Ginseng wirkt u. a. auf das hormonelle System und hat sich während der Wechseljahre bestens bewährt. Hier hat sich gezeigt, das weißer Ginseng wirksamer ist als roter. Besonders bewährt haben sich die IL HWA Ginseng Kapseln in der Dosierung morgens und am frühen Nachmittag je zwei Kapseln. Dies sollte über mindestens drei Zyklen durchgeführt werden. Die Wirkung verspürt frau aber schnell. Nach den drei Monaten kann die Dosierung langsam zurückgesetzt werden. Sollten die Beschwerden noch einmal auftreten, kann die Dosierung mit Ginseng für die Wechseljahre wieder erhöht werden. Meist ist das nicht nötig.

Männliche Wechseljahre?

Ob es auch männliche Wechseljahre gibt, ist immer noch umstritten. Bei Frauen gibt es in den Wechseljahren eine starke Verminderung der hormonellen Aktivität. Das ist der Grund für eventuelle Störungen.

Bei Männern gibt es zwar auch einen Rückgang der Hormonproduktion. Diese ist jedoch wesentlich geringer, so dass dadurch keine Störungen auftreten.

Eine mögliche Störung ist die erektile Dysfunktion (Potenzstörung).

Wechseljahre: Bin ich alt?

Da sollte sich frau keine Sorgen machen. Wer keine Beschwerden hat, fühlt sich nicht alt. Positiv betrachtet ist das eine tolle Zeit. Endlich keine Tampons oder Binden mehr, keine Angst vor ungewollter Schwangerschaft, keine “Pille” mehr.

Also einfach das Leben genießen!

Sie wollen sich beraten lassen? Jetzt anrufen:

Oder nutzen Sie das Kontaktformular

Wechseljahre sind keine Katastrophe!

Alt werden wollen alle, aber alt sein nicht.

Keine Sorge, durch die Wechseljahre wird Frau nicht alt. Sie kann auch froh sein. Endlich keine Binden oder Tampons, keine Pille oder Kondome.

Die Wechseljahre bedeuten auch ein mehr an Freiheit. Dem Frausein tut das keinen Abbruch.

Frau ist dann immer noch so attraktiv wie zuvor.

Nichts wirkt so gut wie koreanischer Ginseng, um die Wechseljahrsbeschwerden in die Wüste zu schicken.

Nur Aristolochia clematitis wirkte ähnlich gut. Doch die Osterluzei wurde zur Anwendung verboten.

Würde man die chemischen Arzneimittel nach denselben strengen Kriterien beurteilen, blieben wohl keine mehr übrig.

Aber für die Pharmazie gelten andere Maßstäbe. Während man über Naturheilmittel sagt, sie hätten keine Wirkung. Deshalb müssten sie verboten werden, denn ohne Wirkung wiegen mögliche Nebenwirkungen schwer.

Bei Medikamenten sagt, man, sie hätten eine Wirkung. Dafür muss man halt die Nebenwirkungen in Kauf nehmen.