Die Wirkung des koreanischen Ginseng-Berater.de Ginseng (Panax ginseng)

Ginseng gegen Stress

Ginseng Wirkung bei Stress

Stress ist neben Wechseljahrsbeschwerden sicher eine der besten Indikationen für die Anwendung von koreanischem Ginseng. Viele Lehrer haben uns berichtet, dass sie sich nach einer Tasse Ginseng Tee (aus Ginseng Granulat oder Extrakt) schon viel entspannter fühlen. Hier setzt die Wirkung also sehr schnell ein.

Allerdings kann man sich Stress auch leicht selbst machen, z. B. wenn man zu perfektionistisch ist, die falsche Einstellung zu seinem Beruf hat oder die Arbeit falsch organisiert. Auch Partnerprobleme führen häufig zu Stress.

Zur Lösung sollte man sich Hilfe suchen, die Situation selbst analysieren, mit der Familie sprechen oder sich umorientieren.

Sie wollen sich beraten lassen? Jetzt anrufen:

Oder nutzen Sie das Kontaktformular

Ginseng Granulat

Das Ginseng Granulat hat den Vorteil, dass es in Beutelchen leicht mitzunehmen ist. Es löst sich in kaltem und heißem Wasser sofort und rückstandslos auf.

Bestes Ginseng Granulat hat einen hohen Ginseng Extrakt-Anteil. Ein gute Wirkung, verbunden mit einfacher Handhabung, ist damit sicher.

Ginseng Extrakt

Der Ginseng Extrakt hat den Vorteil der höheren Dosierung. Wenn man also den Eindruck hat, der Stress sei sehr drängend, greift man auf den Ginseng Extrakt zurück.

Der Vorteil, neben der höheren Dosierung, liegt darin, dass man den Ginseng Extrakt auch einfach vom Löffelchen mit der Zunge abschlecken kann. Heißes oder kaltes Wasser, in dem man ihn auflöst, sind also keine Bedingung.

Stress abbauen

Verursache ich den Stress selbst, weil ich zu perfektionistisch bin und anderen Menschen schon bei leichtem Fehlverhalten Vorwürfe mache?

Neben koreanischem Ginseng gegen Stress helfen auch Kleinigkeiten, mit Stress besser umzugehen.

Lernen Sie, sich keine Gedanken darüber zu machen, was andere Leute über Sie denken.

Sprechen Sie mit Ihrem Partner, wenn der Stress aus der Familie kommt.

Vielen hilft Bewegung. Andere nehmen lieber ein Bad. Beides kann herrlich entspannend sein.

Setzen Sie sich selbst nicht unter Druck.

Bewährt hat sich auch das Aufschreiben. So konkretisiert man Sachverhalte oder Gefühle. Einige nutzen das instinktiv, indem sie Tagebuch führen.