Ginseng - Stärkung der Lebenskraft

Stacks Image 5
Man kann es sich so vorstellen: wir haben stärkere und schwächere Organe von Geburt an. Jeder kennt das: den einen trifft der Schlag, dem anderen schlägt es auf den Magen, wieder anderen läuft eine Laus über die Leber.

Ideal wäre es, wenn von Anfang an alle Organe gleich stark wären. Dann bilden sie die die horizontale Achse der Gesundheit. Tatsächlich weicht aber jeder mehr oder weniger davon ab. Es kann sich aber auch um ein Scheinungleichgewicht handeln, wenn es Stauungen der Lebensenergie im Körper gibt.

In der Koreanischen Konstitutionstherapie verwendet man die Sa-am Akupunktur, um Stauungen abzubauen.

Wenn es keine Stauungen gibt, kann man auch keine abbauen. Wenn es an Energie mangelt, kann Akupunktur nicht funktionieren. In Korea führt man dann Energie durch die Kraft der Heilpflanzen zu. Da ist die erste Wahl immer der koreanische Ginseng (Panax ginseng), meist in Kombination mit Heilpflanzen, die die schwachen Organe unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie im Naturheilkundelexikon.de

Lebenskraft zuführen

So funktioniert Sa-am

Lebenskraft führt man am besten mit Ginseng Extrakt zu, da er am stärksten konzentriert ist.

Dazu eignet sich
  • weißer Ginseng Extrakt
  • roter Ginseng Extrakt
Vom Preis sollten Sie sich nicht abschrecken lassen. als Extrakt ist Ginseng, gemessen an der Wirkung, die preiswerteste Art, koreanischen Ginseng zu sich zu nehmen.

Qualitativ hervorragenden Ginseng bekommen Sie im Ginseng-Laden.de.
Zunächst stellt der Heilpraktiker (in Korea Arzt für Traditionelle Koreanische Medizin) Ihre Konstitution fest. Dies macht er mit einer Pulstastung.

Daraus ergibt sich, welche der 60 sogenannten Transportpunkte für die Behandlung in Frage kommen, um Ihre Konstitution mittels Akupunktur zu stärken.

Wenn nötig, wird er Ihnen eine passende Heilkräutermischung oder einfach koreanischen Ginseng verschreiben.
Nicht das Wesentliche vergessen!