Diabetes 2, Prädiabetes und koreanischer Ginseng

Stacks Image 21
Koreanischer Ginseng hilft hervorragend bei Diabetes 2 (sogenannter Altersdiabetes). Das weiß auch das Bundesamt, das für die Zulassung der Ginseng-Präparate zuständig ist, die hier als Arzneimittel gelten. Das schreibt:

"Patienten mit Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) sollten vor einer Einnahme dieses Arzneimittels mit Ihrem Arzt sprechen, da Ginsengzubereitungen den Blutzuckerspiegel beeinflussen können. Der Blutzuckerspiegel sollte engmaschig kontrolliert werden."

Der Blutzuckerspiegel wird beeinflusst, allerdings nach unten. Eine Unterzuckerung ist potentiell gefährlich. Diabetiker messen aber regelmäßig ihren Blutzucker und können dann die Insulin-Dosis regulieren.

Im Umkehrschluss könnte man schreiben: Verzichten Sie auf die chemischen Präparate (mit ihren vielen Nebenwirkungen), die Sie vom Arzt erhalten haben und greifen Sie zu Ginseng-Kapseln.

So einfach lässt sich das Diabetes-Problem aber weder mit chemischen Präparaten noch mit Ginseng bewältigen. Diabetes 2 hängt häufig von der Ernährung ab und von der Leibesfülle. Besonders schädlich sind da oft auch "Softdrinks", die den Stoffwechsel schwer schädigen können.

Die Naturheilkunde ist hier eindeutig im Vorteil, denn sie geht immer individuell vor und verordnet nicht einfach ein Mittel, sondern fordert ein aktives Mittun bei Ernährung und Bewegung.

Die Wirksamkeit von Ginseng bei "Altersdiabetes" (heute schon häufig im Kindesalter) ist eindeutig nachgewiesen. Eine neue Erkenntnis ist, dass Ginseng-Beeren noch besser wirken als die Ginseng-Wurzel.

Als Prädiabetes bezeichnet man verschiedene Faktoren, die darauf hindeuten, dass der Patient einen Diabetes 2 entwickeln könnte.

Wenn ich an Diabetes leide...

Ginseng oder Chemie?

Unbehandelte Zuckerkrankheit kann schlimme Folgen haben. Deshalb muss man Diabetes ernst nehmen und sich über seine Lebensweise Gedanken machen.
  • Verzichten Sie auf Fertigkost
  • Verzichten Sie auf Softdrinks
  • Nutzen Sie im Alltag alle Möglichkeiten der Bewegung (statt Fahrstuhl die Treppe usw.)
Chemie ist aus meiner Sicht immer die schlechteste Möglichkeit. Daran kann man denken, wenn natürliche Produkte nicht wirken.

Chemische Arzneimittel haben häufig lästige Nebenwirkungen.

Für die eigene Gesundheit ist es deshalb heilsam, natürliche Produkte zu bevorzugen, insbesondere wenn es sich um koreanischen Ginseng (Panax ginseng) handelt, der praktisch keine Nebenwirkungen hat.
Da hilft nur...