Ginseng-Ernte

Stacks Image 5
Die Ginseng-Ernte ist eine ermüdende und anstrengende Tätigkeit. Für die Ernte hat der Ginseng-Bauer eine große gebogene Gabel mit zwei Zacken. Damit greift er um die Ginseng-Wurzel herum und kann den Ginseng herausziehen.

Unter dem transparenten Dach werden die Wurzeln getrocknet

Stacks Image 13
Nach der Ernte werden die Wurzeln für weißen Ginseng getrocknet. Früher hat man die geernteten Wurzeln unter der Sonne trocknen lassen. Da gab es immer das Risiko der Wetterveränderung. Deshalb macht man das jetzt unter einem Sonnendach (Foto oben). Alternativ, bei schlechtem Wetter, verwendet man Trocknungsschränke (Foto unten).

Für die Herstellung roten Ginsengs werden die Wurzeln zuerst gedämpft. Diese Wasserdampfbehandlung sorgt für die Karamelliesierung der Zucker in der Wurzel. Dadurch färbt sie sich rot.

Für eine gute Qualität muss die Wurzel durchgefärbt sein.

Bei schlechtem Wetter verwendet man einen Trockenschrank

Stacks Image 15
Keine Pflanzen"schutzmittel"